Zwei frische Videos zum Waldschlösschenbrückenkonflikt

Für das erste Video habe ich indirekt den Ton geliefert.

Das zweite Video enthält schöne Sprachspielereien.

Zum Youtube-Kanal des Autors: http://www.youtube.com/user/wiesenschreck

Dieser Beitrag wurde unter Dresden, Video abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Kommentare zu Zwei frische Videos zum Waldschlösschenbrückenkonflikt

  1. Elbnymphe sagt:

    Stefan, ich gucke gerade das erste, um Magirius‘ gelassen sächselnden Kommentar ergänzte Video, das ich noch nicht kannte – sehr informativ. Danke!

  2. Elbnymphe sagt:

    Entschuldigung, ich meinte natürlich Stephan! 🙂

  3. Elbnymphe sagt:

    Zum zweiten Video: nun bist Du doch grad erst mit einem blauen Auge davongekommen – und traust Dich schon wieder was! 😉

  4. Heiko sagt:

    Hallöchen!

    Ein Bild in der Freien Presse hat mir erst einmal gezeigt, was für eine Schneiße da ins Grün geschlagen wird. Ach es ist zum …

    Volksabstimmungen sind dann sinnlos, wenn bildhaft für Egoisten und Unwissende verglichen: 3 Wölfe und ein Schaf darüber abstimmen was es zum Mittag gibt. Eine andere Aushöhlung der Demokratie, die eine Schwäche für eine bekloppte Mehrheit bietet.

  5. stefanolix sagt:

    Beide Videos sind wunderbar gemacht! Wir haben dann zwar eine monströse Brücke, aber der politische Witz erlangt seine alte Bedeutung wieder;-)

  6. Pingback: Pfeilerpaare in Grätschstellung « stefanolix

  7. Andreas sagt:

    Hallo Stephan,

    kennst Du einen Weg, den Artefilm dauerhaft zu speichern? alle Kunstgriffe sind bei mir bisher gescheitert?

    Andreas

  8. Stephan sagt:

    Ja, ich habe einen Weg gefunden. War tricky, anscheinend hat man bei Arte/ZDF den Streaming-Server mit Anti-Diebstahl-Maßnahmen ausgerüstet. 🙁

    Ich hab den VLC genutzt in der Version 0.9.9a (unter Linux).

    Medien -> Konvertieren/Speichern -> Netzwerk-Tab -> Adresse der ASX-Datei angegeben -> „Konvertieren/Speichern“ -> Outputs -> Lokal wiedergeben aktivieren -> Datei aktivieren -> Mit dem Durchsuchen-Dialog einen Dateinamen auf der Platte auswählen -> Save.

    Nur so ging es. Wenn du es nicht hinbekommst, melde dich einfach wieder.

  9. Andreas sagt:

    Danke, das hat geklappt. Ich mußte allerdings noch den Container wählen.

  10. Pingback: Pythagoras Blog Dresden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.