Energiefasten

Welche Institution spart (und verschwendet) seit Jahrhunderten Energie? Genau, die Kirche. Zum einen hat so ein Kirchengebäude einen unheimlich guten Klimapuffer, zum anderen gibt es machmal auch einen recht verschwenderischen Umgang mit Kerzen, Licht und Gold. Es kommt eben darauf an, welche Kirche man besucht.

Ich will hier mal nicht weiter herumorakeln. Die Nordelbische Kirche gibt seit dem 21.2.2007 jeden Tag ein neuen Tip auf der Webseite http://www.kirche-klimaschutz.de/, wie man Energie sparen kann. Das ist viel besser, als nur auf den allmächtigen Problemlöser Gott zu warten, wie es die Zeugen Jehovas tun.

Leider gibt es keinen Feed. Das ist aber nicht wirklich ein Problem, da man wunderbar aus Webseiten einen Feed extrahieren kann. Die URL zum von mir extrahierten Feed ist diese: http://feed43.com/energiefasten.xml. Realisiert habe ich diesen Feed mit dem Service von feed43.com. Dieser Service ermöglicht es, aus einer beliebigen Webseite einen Feed zu bauen. Ganz praktisch, um seinen Feedreader weiter zu füttern.

via: exciting green

PS: Gibt es irgendwo eine Betrachtung religiöser Sitten und Bräuche unter einem rein ökonomischen Gesichtspunkt? Zur Zeit wächst ja draussen sowieso nix. Von daher macht es auch in Nordeuropa jetzt Sinn, enthaltsam zu leben.

Dieser Beitrag wurde unter Nachhaltigkeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

271 Antworten zu Energiefasten

Kommentare sind geschlossen.