Einige Eishockey-Fans sind faul und dumm.

Gestern hatte ich das Glück mit Freunden ein sehr schönes Eishockey Spiel der Dresdner Eislöwen gegen die Lausitzer Füchse zu sehen. Die Eislöwen haben besser gespielt, waren aber öfters nicht in der Lage in Überzahl zu punkten. Mein Tip, das die Füchse ein Penalty-Schiessen gewinnen, bewahrheitete sich dann auch. 3:2 für die Füchse in den Play-Downs.

Nun aber zurück zu den kleinen aber wichtigen Dingen neben dem Spiel. Als ich zum Spielort hinradelte fiel mir auf, wie selbstverständlich der Grünstreifen an der Straße als Parkfläche benutzt wird. Hier zwei Bilder:

Parkplätze gab es übrigens genug, wie das folgende schlechte und kurze Video zeigt. Man achte auf die grosse freie Parkfläche keine 100 Meter vom Betrachterstandpunkt entfernt.

[flash] http://video.google.de/videoplay?docid=-8707108059648768376[/flash]

Aber nun kommt der Knüller. Ich schloß mein Rad vor der Eishalle ans Geländer nichtsahnhend an. Fahrradständer suchte ich vergeblich. Es war ja auch mein erster Besuch eines Eishockeyspiels. Nach dem Spiel stellte ich fest, dass eine Vielzahl der Besucher einfach an dieses Geländer urinierten, als ob es dort keine Sanitäranlagen gäbe. Natürlich pissten die Eishockeyfans auch mein Fahrrad an. Ich war stinksauer. Willkommen in Dumm-Deutschland (DD – Autokennzeichen von Dresden 😉 ) !

Meine Begleiter meinten, dass es dort wirklich nur miserable Sanitäreinrichtungen gäbe und dieses Verhalten normal sei. Aber das ist keine Ausrede für tierisches Verhalten! Vielleicht sollte ich in den Spielpausen in Zukunft mir auch vor der Halle die Beine vertreten gehen, und zwar auf den Autos (Ironiedetektor einschalten)!

Ich will mal nicht weiter meckern, aber faule Autofahrer und mein vollgepisstes Fahrrad sind ganz eindeutige Zeichen für das untere Niveau unserer Gesellschaft.

Dieser Beitrag wurde unter Dresden, Lebensqualität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

95 Antworten zu Einige Eishockey-Fans sind faul und dumm.

Kommentare sind geschlossen.