Das RECS-Stromzertifikat

Für alle Ökostromkonsumenten: Die Ökostrom-Lüge bei Telepolis.

Achtung, man sollte den Artikel nicht so sehr physikalischen Gesichtspunkten lesen, sondern mit dem Blick auf die Auswirkung des RECS-Zertifikathandels. Es wird nicht in neue Anlagen investiert, sondern die Altanlagen decken den „neuen“ Ökostrombedarf. Und so verkaufen die Ökostromanbieter den „grünen Anteil“ der etablierten Oligopolisten, deren Strommix dadurch gelb-brauner wird.

Dieser Beitrag wurde unter Energie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Das RECS-Stromzertifikat

Kommentare sind geschlossen.