Monsanto, mit Gift und Genen [Nachtrag]

In der Blogosphäre wurde ja hinlänglich auf die Doku über Monsanto hingewiesen. Die Doku lief am Dienstag abend bei ARTE. Falls jemand nachträglich die Sendung schauen möchte, kann er das bei ARTE+7 machen oder folgende Links direkt im Mediaplayer seiner Wahl mit WMV-Unterstützung öffnen. Der zweite Link führt zur Gesprächsrunde im Anschluß an die Sendung.

Ein 1 MBit-Anschluß genügt. Stream 1 zieht rund 700 MB durch die Leitung.

Stream 1: Monsanto,mit Gift und Genen

Stream 2: Gesprächsrunde

Wer den VLC benutzt, kann die Streams auch auf Festplatte ablegen. Datei -> Netzwerkstream öffnen -> Stream sichern -> Einstellungen -> Datei -> Dateinamen auswählen -> Rohen Input sichern

Bleibt einfach nur eines: Guten Appetit *würg*

PS: In Sachsen wird mächtig viel MON810 angebaut.

Neu:
Jetzt auch bei Google Video.

Nachtrag: Der Film läuft am Donnerstag auf WDR.

Dieser Beitrag wurde unter Ernährung, Lebensqualität abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Monsanto, mit Gift und Genen [Nachtrag]

Kommentare sind geschlossen.