Gedanken zur Finanzwirtschaft

Zur Zeit geht es ja drunter und drüber. Schrottimmobilien hier, faule Kredite dort, wer soll da noch durchsehen?

Nun, vielleicht hilft ein Interview (http://www.secret.tv/artikel4939198/Der_Euro__Fluch_oder_Segen, 43 min. gute Qualität) mit Wilhelm Hankel weiter.

Im Interview werden die Handelsdefizite von einigen anderen EU-Ländern angesprochen. Und da wird es interessant. Hankel berichtet darüber sehr ausgiebig und ich würde es so ausdrücken: Was die Deutsche Volkswirtschaft erwirtschaftet, machen andere EU-Länder durch Leistungsdefizite zunichte. Wie passt es denn sonst zusammen, dass mitten in Europa die Schulen vor die Hunde gehen (600 Mio Sanierungsstau in Dresdner Schulen), aber die Leute schuften die Hunde?

Hier zwei Verweise:

Die Aussagen von Hankel zum Sozialstaat sind auch nicht von Pappe.

Guckt euch das Interview einfach mal an.

via: Gedankenverbrecher

Hinweis: Zur Seite secret-TV habe ich mir noch keine gescheite Meinung gebildet. sectet-TV wird nämlich von einem Herrn namens Jan Udo Holey (auch bekannt als van Helsing) gemacht. Der Verfassungsschutz soll wohl ein Auge auf ihn werfen. Deshalb ist der Link auch nicht klickbar. Da müsst ihr schon selber aktiv copy+paste in die URL-Zeile des Weltnetzanzeigeprogrammes (Webbrowser) machen.

Nichts desto trotz, kann man sich mal andere Meinungen anhören, oder? Wichtig: Man sollte anschliessend diskutieren.

Dieser Beitrag wurde unter Video abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

534 Antworten zu Gedanken zur Finanzwirtschaft

Kommentare sind geschlossen.