Jetzt kennt Deutschland das Dresdner Welterbegefühl


Warning: preg_replace_callback(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 19 in /www/htdocs/v032547/wordpress/wp-content/plugins/flash-cortex/flashcortex.php on line 233

Warning: preg_replace_callback(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 19 in /www/htdocs/v032547/wordpress/wp-content/plugins/flash-cortex/flashcortex.php on line 233

Dieser Beitrag wurde unter Dresden, Gesellschaft, Gesundheit, Mobilität, Zukunft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

27 Antworten zu Jetzt kennt Deutschland das Dresdner Welterbegefühl

  1. Andreas sagt:

    Das kam mir alles sehr bekannt vor. Heute ist 19 Uhr am Alberplatz ein Schwabenstreich (Bezeichnung für die lokale Protestkultur in Stuttgart, die sich gerade übers Land ausbreitet.):
    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2010/10/schwabenstreiche-in-ganz-deutschland.html

    Grüße
    Andreas

  2. Jane sagt:

    Ich glaube, da liegt ein Trugschluss vor. Denn wahrscheinlich ist es einfach nur so, dass es in unserer pluralistischen Mehrheitsgesellschaft viele verschiedene Vorstellungen davon gibt, was „gestrig“ und was „heutige Erfordernisse“ sind. Und im Prinzip ist das ja auch ganz gut so.
    Zum Beispiel verantworte ich lieber einen geringfügig gestörten Blick auf eine Landschaftskulisse als ein großflächig zerstörtes Erdreich sowie Strom- und Wartungskosten, die wie im Falle eines von vielen befürworteten Tunnels ins Unermessliche gestiegen wären.

  3. Sonic Lux sagt:

    Stuttgart 21 = „Wohlstandsproblem“ …

    Die Leute sollten lieber mal zum 1. Mai wieder alle auf die Strassen gehen und sich gegen Rassismus oder die zunehmene Freiheitsberaubung stellen.

    Mich wundert immer wieder wieso mehr Leute wegen „irgendwelchen Fledermauessen“ auf die Strasse gehen als bei einer Demo gegen einen rassistischen Uebergriff. Sowas kann nicht angehen!

  4. Maschinist sagt:

    Als Zugezogener bin ich recht neutral, was die Brücke angeht.
    Ich denke, hier würde es nie zu Zuständen wie in Stuttgart gekommen worden sein oder werden. Ganz einfach wegen der zuvor durchgeführten Bürgerbefragung zu genau dieser konkreten Brücke. Dadurch ist sie legitimiert und erzeugt daher nur so geringen Protest. In dem Fall sage ich: zurecht.
    In Stuttgart wurde das versäumt und s21 ist noch von ganz anderer Dimension mitten in der Stadt. Es wurde, fernab in Landtag oder Foren, über „Planfeststellungsverfahren“ und ähnliche bürokratische Monstren diskutiert, still und leise. Dann wollte man endlich handeln und sich als „Macher“ gerieren (Wahl).
    Der Schuss geht gerade ganz gehörig nach hinten los: zurecht!

  5. Unbelievably user pleasant site. Huge details readily available on couple of clicks on.|

  6. LesClum sagt:

    Alli In Stock Comprare Cialis Italia Nolvadex For Sale Usa Buy Cialis Buy Elavil Online With Out Prescription Comprar Cialis Zaragoza Generic Levitra 20mg

  7. Schizophrenia And Substance Abuse sagt:

    Subutex Clinic Near Me http://aaa-rehab.com Drug Rehab Near Me http://aaa-rehab.com Drug Treatment Programs
    http://aaa-rehab.com

  8. He came up to Seoul last month.

  9. Bring me a chair; any chair will do.

  10. Spare the rod and spoil the child.

  11. Let the matter be what it may, I will do my best.

  12. Shakespeare is the greatest poet England has ever produced.

  13. My library consists chiefly of novels, most of which are written in French.

  14. How far is it from here to the airport?

  15. Wherever you may go, you will not find better place than your home.

  16. 3月までに3年間ずっとピアノのレッスンを受けていました。

  17. 카지노 sagt:

    We cannot be too careful of our health.

  18. This door will not shut.

  19. I will give you an answer after consulting my father.

  20. I will go home as soon as the summer holidays begin.

  21. It was not I but he that was awarded the first prize.

  22. He is not such a fool as he looks.

  23. Which book shall I have, this or that? You shall have this one.

  24. If I were you, I would not do so.

  25. I can’t help wondering if we were right in doing so.

  26. He is not so much an artist as an artisan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.