Vertrauen + Zeit = Fiat-Geld

Mit dieser simplen Überschrift schicke ich euch dorthin, zum weiterlesen.

Warum ertappe ich mich selber immer mehr beim Wirtschaftsteil lesen. Der erscheint mir bald wichtiger als der Politikteil. Da wird big money doch nicht etwa den Platz des Gestalters der Gesellschaft vollständig einnehmen? In Griechenland scheint das ja gut geklappt zu haben, zumindest das der Sicht von Goldman-Sachs.

Der Kollege weissgarnix, hat ja auch immer was zu schreiben.

Was werden eigentlich unsere Kindeskinder über unsere Kettenbriefzeit denken?

Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Vertrauen + Zeit = Fiat-Geld

  1. jensi sagt:

    hochinteressant aber schwere Worte mit viel Wahrheit !!

    danke….

    grussi…….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.