Die Sache mit dem Erdgas

Soeben las ich einen Artikel bei der FTD über Alexej Miller, Chef von Gasprom. Ich finde den Artikel deshalb erwähnenswert, weil er so ziemlich meine Gedanken über Gasprom trifft. Folgende Punkte werden angesprochen:

  • Gaspreisverhandlungen mit Weißrussland
  • Ausbooten von BP und Shell aus Ressourcenerschliessungen (weltweit größten Flüssiggasprojekt Sachalin)
  • Eindringen von Gasprom in den europäischen Energiemarkt (vielleicht geht ein Teil der Stadtwerke Leipzig an Gasprom)

Im Wesentlichen kann ich mit dem Verweis auf den Artikel mein Augenmerk von Sachalin weglenken. Die Sache dort ist geklärt. Väterchen Frost (Russland) hält nun seine Hände schützend über die Goldgrube von morgen. Wer will morgen schon im Kalten sitzen? Wenn ich zeichnen könnte, würde ich Russland eine Angel in die Hand geben, die Angelsehne gegen Pipelines austauschen und an den Angelhaken Westeuropa hängen. Anstatt einer Karikatur gibt es als Abschlussbild eben nur den Aktienkurs von Gasprom.

gasprom

PS: Ich konnte es doch nicht lassen.
karikatur_russlamd

Dieser Beitrag wurde unter Energie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Die Sache mit dem Erdgas

  1. jensi sagt:

    wo gibt es Aktien von Gasprom????Wenn ich Geld übrig hätte würde ich auch dort investieren………..Die machen es richtig !!-und verschenken die Resourcen nicht an „ehemalige“Freunde.Die Fratze des sichenden,kriechenden,vor sich hinvegitierenden Kapitalisten……(hatte mal meine Stabü-Lehrerin vor 25 Jahren änlich vormuliert)wird jetzt immer sichtbarer.

    genug geschwafelt…………….

    grussi………………….

  2. Pingback: » Gasprom………. » Dresden-Blog

  3. Stephan . sagt:

    Aktien von Gasprom gibt es an der London Stock Exchange und an der St. Petersburg Stock Exchange.

    Als alternative Kaptialanlagemöglichkeit würde ich aber vielleicht vorschlagen: http://www.buergerkraftwerk.de/ . Damit bleibt dein Geld zumindest teilweise in der Region und du steigerst die Wertschöpfung vor Ort und nicht irgendwo in der Taiga und Tundra.

  4. Nell sagt:

    Lieber Stephan
    Du hast gefragt, was Ökologie und Vegetarismus miteinander zu tun haben – die Antwort findest du, wenn du diese Broschöre liest: http://vegetarismus.ch/info/oeko.htm
    Liebe Grüsse

  5. Stephan . sagt:

    Danke Nell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.