Kernkraftmüll ..

Warum soll meine Generation den Atommüll der vorherigen Generationen wegräumen? Kann mir das mal jemand erklären?

Eine Braunkohlehalde kann man ja einigermaßen rekultivieren. Heimatgefühl der Kohlevertriebenen jedoch nicht.

Ich kann die Atomstromwerbung nicht mehr ertragen. Widerlich! Denkt mal voraus und zur Abwechslung nicht zurück.

Deshalb: Energie sparen und virtuelle Kraftwerke aus erneuerbaren Energien (ohne Lebenmittel zu vergasen)!

Falls ihre Atomstromfans trefft, dann fragt sie, ob sie gerne den Atommüll in der Nähe ihrer Wohung vergraben haben wollen. Ist doch bestimmt alles ganz sicher, so wie in Asse II.

Forscht lieber an Batterien, die in den Autos als Energiepuffer dienen und gleichzeitig bezahlbar sind.

Nachtrag: Das mir der Atomhaftpflicht hätte ich fast vergessen.

Nachtrag 2: Ich deute mal diesen Hunger nach Atomstrom als ganz große Verzweiflung. Scheinbar hat irgendjemand ganz große Angst, demnächst im Dunkeln zu sitzen. Ist halt blöd, wenn man die 100 W/m² von der Sonne nicht so richtig nutzen will oder kann. Dachfläche wäre ja genug da.

Sorry für den ganzen Kummer, aber ich will den halt mal aufschreiben. Über Nachhaltigkeit Nachdenken macht manchmal depressiv.

Dieser Beitrag wurde unter Energie, Mobilität, Nachhaltigkeit abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Kernkraftmüll ..

Kommentare sind geschlossen.