Der Sinn von Google Street View

Bei mir hat es eben „Klick“ gemacht. Ich hab diesen Artikel gelesen. Darin wird erklärt, dass Google Street View ja auch auf dem Android-Handy läuft. So weit so klar, doch nun will ich meinen „Klick“ erklären.

Mit Google Street View auf dem Handy greift Google die physische Werbeindustrie an. Wozu braucht man noch bunte Werbeschilder, wenn das Handy dank GPS uns Menschen doch zielgerichtet um die Ecken lotsen kann. Stellt euch einfach vor, ihr wollt Pizza essen und gebt im Handy einfach „Pizza“ ein. Und dann bekommt ihr eine kleine Animation in Streetview wie ihr zum nächsten Pizzaladen kommt. Falls ihr Lohas seid, dann findet ihr damit den nächsten Bioladen in einer fremden Umgebung.

Damit würden all die bunten Hinweisschilder in der Realität überflüssig werden. Damit greift Google in den nächsten Werbemarkt ein. Selbst in einer Stadt wie Sao Paulo, wo Werbung verboten wurde, würde man sich damit zurecht finden.

Falls euch das schon vorher klar war, dann entschuldige ich mich hiermit für die 165 Wörter.

Dieser Beitrag wurde unter Internet abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Der Sinn von Google Street View

Kommentare sind geschlossen.