So macht man pragmatisch Politik

Die Schweizer zeigen uns wie es geht. Da verbietet kurzerhand ein neues Energiegesetz eines Kantons Basel das Aufstellen von Heizpilzen.

Wusstet ihr übrigens, dass diese Teile ganz schön verschwenderisch sind? Mit der Energie die dort verballert wird, kann man ein modernes Einfamilienhaus heizen.

Dieser Beitrag wurde unter Energie abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

76 Antworten zu So macht man pragmatisch Politik

Kommentare sind geschlossen.