Fördermittelerpressung in Dresden

Da haben wir unsere Fachförderrichtlinien wieder. Die SZ beschreibt, wie das sächs. Verkehrsministerium durch die (willkürliche?) Anpassung von Fördersätzen einfach mal den Stadtrat aushebelt und so die Königsbrücker Str. vielleichtdoch noch 4-spurig wird.

Wenn das mal keine Demokratieverachtung ist.

Ich radel jetzt zur Fahrraddemo!

Dieser Beitrag wurde unter Dresden, Mobilität, Sachsen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten zu Fördermittelerpressung in Dresden

Kommentare sind geschlossen.