Werbung für Wucher


Warning: preg_replace_callback(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 19 in /www/htdocs/v032547/wordpress/wp-content/plugins/flash-cortex/flashcortex.php on line 233

Warning: preg_replace_callback(): Compilation failed: invalid range in character class at offset 19 in /www/htdocs/v032547/wordpress/wp-content/plugins/flash-cortex/flashcortex.php on line 233

Dieser Beitrag wurde unter Internet abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

45 Antworten zu Werbung für Wucher

  1. Elbnymphe sagt:

    Ich habe nicht verstanden, warum Du das alttestamentarische Zinsverbot im Zusammenhang kapitalistischer Spekulationen erwähnst.

    Gestolpert bin ich auch über Deine Verwendung von „sensitiv“. Das ist zunächst mal ein waschechter Anglizismus: „sensitive“ bedeutet empfindlich – steht ja auch auf den Crèmetiegeln: „for sensitive skin“.

    Im Deutschen wird das m. E. aber nicht als allgemeines Synonym gebraucht, sondern fast ausschließlich im medizinischen Kontext: überempfindlich, leicht reizbar: und im Sinne von dünnhäutig, empfindlich, feinbesaitet, leicht verletzbar/verwundbar, überempfindlich, weich, zartbesaitet; (abwertend): mimosenhaft, verzärtelt, wehleidig, zimperlich (Quelle: Duden).

    Wenn ich von Holz als einer empfindlichen Ressource spreche, würde ich eher zum Wort „sensibel“ greifen.

    Kann aber sein, daß das auch Nachhaltigkeits-Jargon ist, mit dem ich mich nicht auskenne. Wie siehst Du das?

  2. Waldmeister sagt:

    … und außerdem boomt der Holzmarkt zumindest in Dtl. momentan so dermaßen gar nicht (dank Immobilien-Krise in den USA) …

  3. stefanolix sagt:

    @Elbnymphe: damals im alten Testament haben die Leute an Spekulationen im Sinne von Währungsspekulationen noch nicht gedacht. Die Grenzen sind aber sowieso fließend, wie man im verlinkten Wikipedia-Artikel sieht. Man kann es im Grunde immer so drehen, wie es gerade passt.

    Ich bin nicht ganz sicher: würde Stephan auch etwas dagegen sagen, wenn dort ein Solarzellen-Hersteller die selbe Rendite verspräche? Wenn Solarzellen in Ordnung wären: warum dann nicht die nachwachsende Ressource Holz?

  4. Stephan sagt:

    @Elbnymphe: Mir ist wohl das Wort sensibel in dem Moment nicht eingefallen. Daher hab ich aus meiner Rübe das nächstliegende genommen. Sensibel liegt natürlich näher.

    Und Holz ist deshalb eine sensible Ressource, als das man sie lokal und nachhaltig benutzen sollte, und nicht die halbe Taiga für unseren Papierwahn verbrauchen sollte. Dasselbe gilt für Regenwald, der für Sojafelder für europäisches Fleisch geopfert wird. Und weil ich gestern den Film Home fertig gesehen habe, könnt ich auch noch auf unseren Biosprit-Wahn rumhacken. Aber das wusste ich schon vorher.

    Guckt euch einfach den Film an.

    @stefanolix: Wenn mir ein Solarzellen-Hersteller verspricht, mir über 20 Jahre xxxx Euro im Bezug auf den aktuellen Öl-/Gaspreis zu sparen, dann ist das für mich keine Rendite sondern eine Befreiung. Und Holz ist prinzipiell sogar zu bevorzugen. Da haben wir Deutsche ja eine Tradition mit der nachhaltigen Holznutzung. Ich wollte nur im Bezug auf die Werbung darauf hinweisen, dass die Spekulation auf Holz durch Rohstofffonds nicht in Ordnung ist. Wald ist viel zu wichtig, um ihn nur den Großgrundbesitzern und dem Großkapital zu überlassen.

  5. Thanks for the Memory (Red Dwarf)

  6. Paris Aw sagt:

    Thanks to the Saint

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.