Campina versteht bei Valess keinen Spass – Unterlassungsaufforderung an mich

Nachtrag, 29.06.2009, 17:15 Uhr: Unterlassungsaufforderung stark verkürzt.

Nachtrag 2, 30.06.2009, 13:10 Uhr: Unterlassungsaufforderung entfernt. Inhalt kurz skizziert.

Nachtrag 3, 01.07.2009, 22.15 Uhr: Die Sache ging gut. Keine weiteren Ansprüche mehr. Unterlassungserklärung nicht unterschrieben.

So, nun ist es passiert. Ich habe mit diesem Blog eine Unterlassungsaufforderung wegen dem Beitrag über den Soylent Green Burger bekommen. Per E-Mail, heute abend, 19.24 Uhr. Frist bis Montag 12 Uhr. Ich zitiere, weiteres von mir darunter:

Nachtrag 2: An dieser Stelle stand die Unterlassungsaufforderung, zuerst in Gänze, dann nur bruchstückhaft. Folgender Absatz gibt den Inhalt kurz und knapp dar.

Inhalt der Unterlassungsaufforderung ist die Einstellung der Verbreitung von:

  • dem Link
  • und dem Screenshot.

Ich hätte wohl den guten Namen des Unternehmens beschädigt, mehrere andere Rechte missachtet und all dies sei durch das Recht auf freie Meinungsäußerung nicht gedeckt. Ein Formulierungsvorschlag für eine Unterlassungserklärung war auch gleich angehängt. Nachtrag 2, Ende.

Klassische Konstellation. Kleiner Blogger mit Screenshot und Link gegen großen Agrarkonzern mit komischen Anwälten aus Hamburg und scheinbar wenig Humor. Super Timing, Freitag abend rein, Frist bis Montag Mittag. Noch kein Brief.

Das schlimmste ist aber das völlig unmenschlische Verhalten. Wer hier mitliest, weiß dass ich gerne an einen humanen Umgang miteinander appelliere. Mir hätte eine formlose E-Mail von Campina/Valess mit Bitte zur Löschung ja völlig genügt. Aber nein, die dicke Keule muss es sein. Wahrscheinlich soll ich nur eingeschüchtert werden. Ich lass das erstmal sacken. Mein spontanes Gefühl sagt mir, dass ich den Screenshot und den Link vielleicht löschen sollte und das ganze vergessen. Ich wäre sogar für eine Gegendarstellung offen gewesen. Mal schauen.

Ganz dreist ist aber der Vorwurf, dass meine Handlungen nicht von der Meinungsfreiheit gedeckt wären. Wahrscheinlich lebt Campina in einer Scheinrealität ohne Grundgesetz Artikel 5:

Artikel 5

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

Ich stehe in keiner Wettbewerbssituation mit Campina, habe einen Screenshot von deren schlecht programmierten Webseite gemacht und somit ein Bildzitat erstellt. Ich wüsste nicht, wo da der Schuh drückt. Campina sollte sich viel lieber bedanken, dass sie auf eine Sicherheitslücke aufmerksam gemacht wurden. Schliesslich könnte jemand versuchen über diese Lücke deren Webseite richtig zu verunstalten und „böse Sachen“ einbetten.

Mal sehen wie diese Geschichte weitergeht und wann ich Papier in der Hand halte. Schliesslich war die oben zitierte E-Mail an mich unsigniert und somit rechtlich völlig belanglos.

Nachtrag, 29.06.2009, 17:15 Uhr: Unterlassungsaufforderung stark verkürzt.

Nachtrag 2, 30.06.2009, 13:10 Uhr: Unterlassungsaufforderung entfernt. Inhalt kurz skizziert.

Nachtrag 3, 01.07.2009, 22.15 Uhr: Die Sache ging gut. Keine weiteren Ansprüche mehr. Unterlassungserklärung nicht unterschrieben.

Dieser Beitrag wurde unter Internet, Umgebungsgedanken abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

52 Antworten zu Campina versteht bei Valess keinen Spass – Unterlassungsaufforderung an mich

  1. coconut oil sagt:

    We absolutely love your blog and find most of your post’s to be just what I’m
    looking for. Would you offer guest writers to write content in your case?
    I wouldn’t mind creating a post or elaborating
    on many of the subjects you write regarding here.
    Again, awesome web site!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.