Einkaufsmüll vermeiden

Reto hat mal das Müllproblem beleuchtet und für mich ist das Grund mal meinen Senf dazu zu geben. Wie vermeide ich meinen Einkaufsmüll?

Joghurt und Milch kaufe ich in Glasflaschen. Die werden keine 20 Kilometer von meinem Zuhause neu befüllt. Letztens hat das Kopfsteinpflaster eine Glasflasche als Tribut gefordert. Die Flasche zerbrach in der Fahrradtasche auf dem Rückweg zum Händler. Gemüse kaufe ich zwei mal in der Woche am Gemüsestand am Eck. Dorthin nehme ich einen Stoffbeutel sowie einen alten Joghurteimer (1L, Plaste) für die sauren Gurken oder das Sauerkraut. Zusätzlich habe ich alte Plastiktüten einstecken, für nassen Salat und ähnliches. Brot backe ich selber, das frisch gemahlene Mehl dafür hole ich im Glas von meinen Eltern.

Kartoffeln liegen im Keller meiner Eltern, da verbrauche ich also auch kein Netz. Konserven stehen im eigenen Keller, da wurden letztes Jahr viele Gläser mit Apfelmus und co befüllt. Da entsteht auch kein Müll. Wasser kommt aus der Leitung. Bier hole ich Siphon von der Mikrobrauerei am anderen Eck. Obst gibt es in einem anderen Laden, wo ich meine alten Plaste- und Stoffbeutel mit hinschleppe, bzw. meine Fahrradtaschen fülle. Eierverpackungen gebe ich den Gemüseopis auch zurück. Saft gibt es entweder aus der Glasflasche (Omi macht fleissig Saft) oder in Ausnahmefällen (Feierlichkeit) in der Saftbox aus Arnsdorf.

Im wesentlichen bleibt als Müll irgendwelche Plastik zurück, in denen Müsli und Spaghetti eingepackt waren. Dazu kommt noch wenig Frischhaltefolie vom Käseladen am dritten Eck sowie selten Papier vom Fleischer. Da ich natürlich nicht perfekt unterwegs bin, muss ich mir bei einem von fünf Einkäufen doch eine Tüte geben lassen.

Schlussendlich hatte ich heute einen kleinen Beutel voller Einkaufsmüll von der ganzen letzten Woche. Das war vielleicht ein kappes Kilo. Dafür hatte ich bedeutend mehr Biomüll, der ja aber einfach in den Naturkreislauf zurückfliesst. Im übrigen ist es immer wieder spassig in die verdutzten Gesichter anderer Käufer zu schauen, wenn man ihnen erklärt, wie einfach mal Müll vermeiden kann.

Dieser Beitrag wurde unter Nachhaltigkeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Einkaufsmüll vermeiden

Kommentare sind geschlossen.