Elektroauto Citysax ist in Serienproduktion gegangen

Vielleicht stand es ja schon in der Zeitung. Falls nicht, man kann das Elektroauto Citysax nun auch kaufen. Die Serienfertigung lief Anfang September an und das Auto wird in Dresden Weixdorf gebaut. Besser umgebaut: Der Hersteller kauft ein Benzinfahrzeug und baut es um. E-Motor aus Deutschland, Batterien aus China, Steuerung ist selbstgemacht.

Ich bin sogar ne Runde um den Block mit dem Auto gefahren. Das Besondere ist, das Auto hat seine Gangschaltung behalten. Man fährt im 2. Gang an und den Rest fährt man dann im 3. Gang.

Wie so alle E-Kfz ist das Auto recht teuer (zw. 35 000 € bis 39 000 €) und daher eher für Flottenbetreiber oder Entusiasten geeignet.

Das folgende Video hab ich auf Youtube gefunden:

Hier ein paar Bilder von mir:

citysax_1

citysax_2

citysax_3

citysax_5

citysax_4

Kein Citysax ;-), dieser Trabi war hier schon mal Gast

Dieser Beitrag wurde unter Dresden, Energie, Foto, Mobilität, Video abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

618 Antworten zu Elektroauto Citysax ist in Serienproduktion gegangen

Kommentare sind geschlossen.